Direkt zum Inhalt

Übersicht unserer Standorte

Über unsGeschichteInnovationLeitbildNachhaltigkeit Amberger KaolinwerkeBlog

Kemmlitz

Das Kemmlitzer Kaolinrevier mit den Tagebauen und Aufbereitungsstandorten befindet sich im Umfeld der Stadt Mügeln in Nordsachsen, in der Nähe von Meißen. Es stellt das Gebiet mit den bedeutendsten feinkeramischen Kaolinvorkommen in Deutschland dar. Begründet liegt dies in einer Reihe hervorragender keramischer Eigenschaften und insbesondere in der hochweißen Brennfarbe, durch die sich diese Kaoline besonders für Porzellane und andere feinkeramische Erzeugnisse eignen.

Das Ausgangsgestein ist in diesem Fall ein vulkanisches Urgestein, bei dem durch Erosion und die Einwirkung von Eismassen der letzten Eiszeit die kaolinisierten Rhyolite in unterschiedlich große Mulden aufzufinden sind. Für die industrielle Gewinnung bedeutet dies, dass in Kemmlitz mehrere kleinere, nicht zusammenhängende Tagebaue vorzufinden sind. Diese sichern für unsere Kunden langfristig über viele Jahrzehnte die Rohstoffbasis für deren Produktion.

Für die traditionell bergbaulich geprägte Region um Mügeln spielt das Kemmlitzer Kaolinwerk auch eine gewichtige Rolle als attraktiver Arbeitgeber.

Im Einklang mit einem verantwortungsvollen Umgang mit den Rohstoff-Ressourcen und einer anspruchsvollen Gestaltung der nachbergbaulichen Folgelandschaft schaffen die Kemmlitzer Kaolinwerke eine ausgewogene Balance und ein nachhaltiges Fundament für die Zukunft von Mensch, Wirtschaft und Natur in dieser Region.

 

Weitere Informationen zum Standort finden Sie unter www.schleben-crellenhain.de

Kontakt aufnehmen

Hauptverwaltung

Quarzwerke GmbH
+49 (0) 2234/101–0

Kontakt aufnehmen

HPF The Mineral Engineers
+49 (0) 2234 / 101-412

Kontakt aufnehmen

Hirschau-Schnaittenbach

Amberger Kaolinwerke Eduard Kick GmbH Co. KG

+49 (0) 9622 / 18-0