Direkt zum Inhalt

Presse Aktuelles

NewsDatenschutzKundeninformation

| Kaolin EAD - Das Schulungszentrum für die duale Ausbildung öffnet seine Pforten

Im September 2017 konnte die Kaolin EAD an ihrem größten Standort in Vetovo in Bulgarien ihr neues Schulungszentrum für die duale Ausbildung eröffnen. In Bulgarien gibt es bislang kein staatlich anerkanntes duales Ausbildungssystem, so dass Kaolin EAD bei der Etablierung des Systems nunmehr eine Vorreiterrolle übernommen hat.

Im September 2017 konnte die Kaolin EAD an ihrem größten Standort in Vetovo in Bulgarien ihr neues Schulungszentrum für die duale Ausbildung eröffnen. Im Rahmen der Eröffnung beglückwünschte Robert Lindemann-Berk die Schüler des ersten Ausbildungsjahrgangs zu ihrer Entscheidung, Pioniere dieser Entwicklung zu sein. „Die Etablierung der dualen Ausbildung bei der Kaolin EAD bietet große Chancen, sowohl für die Schüler der Region, als auch für das Unternehmen“, so Lindemann-Berk.

Das neu eröffnete Ausbildungszentrum verfügt auf einer Fläche von 1.000 qm u.a. über eine Lehrwerkstatt für Metallverarbeitung, einen Computerraum sowie drei Klassenräume für 15 Auszubildende. Eine Lehrwerkstatt für die elektrotechnische Ausbildung sowie ein Ausbildungslabor werden folgen. Die Einrichtung und die Unterrichtsinhalte orientieren sich am Ausbildungsprogramm der Amberger Kaolinwerke, die bei Planung und Umsetzung mit Rat und Tat zur Seite standen.

In Bulgarien gibt es bislang kein staatlich anerkanntes duales Ausbildungssystem, so dass Kaolin EAD bei der Etablierung des Systems nunmehr eine Vorreiterrolle übernommen hat. In Kooperation mit der örtlichen weiterführenden Schule in Vetovo und mit Unterstützung der Deutsch-Bulgarischen Industrie- und Handelskammer hat Kaolin EAD in den letzten beiden Jahren theoretische und praktische Inhalte und Strukturen der Ausbildung erarbeitet. Bislang wird der Ausbildungsgang „Aufbereitungstechnik“ angeboten – weitere Ausbildungsgänge sind in Vorbereitung.

Vetovo liegt in einer der ärmsten und strukturschwächsten Gegenden im Nordosten Bulgariens. Die Region leidet unter der Abwanderung junger Leute in die Hauptstadt Sofia oder in das europäische Ausland.

Kontakt aufnehmen

Unternehmenskommunikation