Direkt zum Inhalt

High Performance Filler für Elastomer-Anwendungen

AllgemeinBauBauchemieCSH-AnwendungenFarben & LackeGesundheitGießereiGlasKeramikPapierSchleif- und Poliermittel



Elastomere sind formfeste, aber elastisch verformbare Polymere, wie z. B. Fluorelastomere oder Silikone. Diese Polymere finden überall dort Verwendung, wo die hohe Elastizität des Endproduktes wichtig ist, u. a. in Dichtungsringen, Reifen, Kabeln, Schläuchen, Transportbändern, Bodenbelägen und in der Medizintechnik. Unsere Füllstoffe haben einen erheblichen Einfluss auf die mechanischen Eigenschaften (Shore-Härte, E-Modul, Zugfestigkeit etc.), aber auch auf die elektrischen Eigenschaften (Durchschlagsfestigkeit), und können diese verbessern. Zudem erlauben sie eine gute bis sehr gute Einfärbbarkeit des Elastomers.

Fluorelastomer Anwendungen mit TREMIN®

Fluorelastomere sind hochspezialisierte Werkstoffe für die anspruchsvollsten Anwendungsbereiche im Motoren- und Maschinenbau sowie im chemischen Anlagenbau. Sie machen Dichtungen beständig gegen unterschiedliche Chemikalien und sehr hohe Temperaturen. Das kurznadelige, mit Silan beschichtete Wollastonitmehl TREMIN® 283 wird seit vielen Jahren erfolgreich als funktioneller Füllstoff mit dem Fokus auf Zugfestigkeit und Dimensionsstabilität in Fluorelastomeren zur Einstellung der Härte eingesetzt. In Fluorelastomeren bietet TREMIN® 283 neben der guten Verstärkung auch den Vorteil einfärbbarer, heller Mischungen. Diese so optimierten Fluorelastomere sind ideal geeignet für die oben genannten Anwendungen unter besonderen Bedingungen, wie zum Beispiel bei hoher mechanischer Beanspruchung und hohen Temperaturen. Die durch TREMIN® 283 verstärkten Fluorelastomere zeichnen sich durch folgende Eigenschaften aus:

  • hervorragende Dimensionsstabilität
  • sehr gute Einfärbbarkeit
  • hoher Weiterreißwiderstand
  • hohe Zugfestigkeit

CHINAFILL in Gummianwendungen

Gummi als ein extrem dehnbarer Werkstoff ist aus unserem alltäglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Unter Gummi versteht man vulkanisierte natürliche oder synthetische Kautschuke, wie z. B. Styrol-Butadien (SBR), Nitril-Butadien (NBR) oder Ethylen-Propylen-Dien (EPDM). Die Anwendungen von Gummi-Polymeren sind dort zu finden, wo die Elastizität eine besondere Bedeutung hat, z. B. bei Reifen, Bodenbelägen, Schläuchen, Kabeln und Transportbändern oder auch in diversen Haushaltsprodukten. Als chemisch inerter Füllstoff ist der plättchenförmige Kaolin sehr witterungsbeständig. Gröbere Kaolin-Typen (sogenannte „Soft-Clays“) zeigen in Gummi eine verstärkende Wirkung; die feinen Kaolin-Typen („Hard-Clays“) besitzen sogar eine sehr ausgeprägte Verstärkungswirkung. Durch den Zusatz dieser Kaoline werden Zugfestigkeit, Weiterreißwiderstand und E-Modul erhöht. Zudem lassen die hellen CHINAFILL-Kaoline die Herstellung gut einfärbbarer Produkte zu. Bei Kabeln bewirkt Kaolin zusätzlich noch eine Erhöhung der Isolationseigenschaften. Die durch CHINAFILL verstärkten Gummi-Kunststoffe zeichnen sich durch folgende Eigenschaften aus:

  • hervorragende Zugfestigkeit
  • hoher Weiterreißwiderstand
  • erhöhtes E-Modul
  • sehr gute Einfärbbarkeit
  • erhöhte elektrische Isolationseigenschaften

SIKRON® und SILBOND® in Silikon-Anwendungen

Silikon ist ein Elastomer, das die besonderen Eigenschaften von Quarz und Gummi vereint: Es ist äußerst elastisch, sehr wärmebeständig, hydrophob und verfügt über eine hohe elektrische Durchschlagsfestigkeit. Im Gegensatz zu Gummi behalten Silikone ihre Eigenschaften über einen weiten Temperaturbereich bei. Daher werden Silikone für thermisch stark beanspruchte Dichtungen, Isolierungen und Formteile verwendet und sind aus Medizintechnik, Elektronikindustrie und dem Haushalt nicht mehr wegzudenken. Quarz und Cristobalit sind inert und aufgrund ihrer Struktur im Gegensatz zum nadelförmigen Wollastonit und plättchenförmigen Kaolin eher rund und kompakt. Zusätzlich zu den unbehandelten Typen der SIKRON®-Familie sind auch die oberflächenbehandelten SILBOND®-Typen erhältlich.

Für Dichtungen und Kabel findet hauptsächlich Quarz Anwendung, insbesondere die Sorte SIKRON® SF 600 bzw. die beschichteten Varianten SILBOND® 600 TST und SILBOND® 600 RST. Die Behandlung des Füllstoffes mit Trimethylsilan (-RST) sorgt für eine niedrige Viskosität während der Verarbeitung des Silikons. Durch den Einsatz dieses Füllstoffes kann auf die elektrischen und mechanischen Eigenschaften des Silikonteils gezielt Einfluss genommen werden (z. B. Erhöhung des elektrischen Isolationsverhaltens).

Die durch SIKRON® und SILBOND® verstärkten Silikon-Polymere zeichnen sich durch folgende Eigenschaften aus:

  • einstellbare Elastizität bzw. Shore-Härte
  • einstellbare thermische Ausdehnung
  • sehr gute Einfärbbarkeit
  • erhöhte elektrische Isolationseigenschaften 
  • reduzierte Schwindung

Sind Sie interessiert an einer Anwendung in Ihrem Unternehmen? Dann sprechen Sie uns darauf an. Gerne beantworten wie Ihre Fragen!