Straßenmarkierungen

An die unterschiedlichen Straßenmarkierungsstoffe werden mannigfaltige Anforderungen wie Witterungsbeständigkeit, Rutschfestigkeit, Abriebfestigkeit oder Farbbeständigkeit gestellt. Füllstoffe bestimmen die Qualität entscheidend mit. Sie werden nach den Kriterien Teilchengröße, -verteilung, -form und –oberfläche ausgewählt. Aber auch der Bindemittelbedarf, die Härte, die Witterungsbeständigkeit, Reinheit, Helligkeit und Färbung spielen eine entscheidende Rolle. Neben der Qualität tragen sie auch einen wesentlichen Anteil an der Wirtschaftlichkeit der verschiedenen Formulierungen von Straßenmarkierungsstoffen.

 

Quarzwerke High Performance Fillers für Straßenmarkierungen:

Silikate haben sich als exzellente High Performance Fillers im Markierungsstoff sowie als Griffigkeitsmittel als Zumischung zu Reflexionsperlen bewährt: Die auffälligsten Eigenschaften der Füllstoffe sind:

    1. chemische Inertheit
    2. Quarz: hohe Härte und Kornstabilität
    3. Cristobalit und Weisser Quarz: hoher Weißgrad und raue Kornoberfläche
    4. zusätzlich bei Weisser Quarz ein stabiles Korn

 


Ideale Quarz-Füllstoffkombinationen für Dickschichtanwendungen wie Thermoplastik

Zur Ermittlung idealer Füllstoffmischungen sind Kombinationen erarbeitet worden, die:
gute Verarbeitungseigenschaften (Ausbreitmaß)

      1. einen hohen Füllgrad (Packungsdichte)
      2. hohe mechanische Festigkeit 
        bewirken

 

 


Quarz-Füllstoffmischungen für Dickschichtbeschichtungen wie Kaltplastik/-farben

Um helle oder farbige Markierungsstoffe (z.B. leuchtendes Gelb) herzustellen, bieten sich Füllstoffkombinationen aus Quarzsand und -mehl an. 


Weisser Quarz ersetzt hier die groben Quarzkies und –sand Fraktionen.


 

Weisser Quarz in Typ II – Markierungsstoffen

Als grobes Strukturkorn wird Weisser Quarz in Straßenmarkierungen Typ II eingesetzt. Die damit erzielte profilierte Oberflächenstruktur bewirkt, dass sich bei Regen der Wasserfilm nicht flächig auf die Straßenmarkierung lagert und damit Reflexion verhindert. Selbst bei Nässe sind noch Reflexionspunkte vorhanden.

 

Suche
Kontakt
  • Vertrieb / Sales - HPF The Mineral Engineers
  • fon +49 (0) 2234 101-415
    sales@hpfminerals.com