Ausbildungsplatzinitiative 2013

Ausbildung hautnah erleben - Industrieminerale können begeistern

Fast wie Urlaub fühlten sich die Betriebserkundungstage der Realschule Neumarkt, der Mittelschulen Hahnbach 1 und 2 sowie Hirschau und Vilseck an. „Frischer Wind“ in den Haaren und „weißer Sand“ zwischen den Zehen – und das kurz vor Ferienbeginn.

 

Mit einer "La Ola" bedankte sich die Klasse 9c der Knabenrealschule Neumarkt für die interessante Erkundung eines Rohstoffstandortes in Bayern. 

 

Die Amberger Kaolinwerke hatten die Schüler eingeladen, vor Ort in die „Geheimnisse“ des Kaolinabbaus einzutauchen und praktische Orientierungshilfe für eine spätere Ausbildungs- und Berufswahl zu erhalten. Nach der Begrüßung, Vorstellung der Ausbildungsberufe und Präsentation des Unternehmensfilms der Quarzwerke Gruppe konnten sich die Schulklassen ein umfassenden Bild über den Roherdeabbau, die Aufbereitung und Veredelung unserer Rohstoffe anhand einer Betriebsführung machen. 

Routiniert werden den Schülern die komplexen Produktionsabläufe erläutert. So funktioniert "Rohstoffherstellung zum Anfassen"!

 

 

 

 

 

 

 

 

Routiniert werden den Schülern die komplexen Produktionsabläufe erläutert. So funktioniert "Rohstoffherstellung zum Anfassen"!

 

 

 

 

 

 

 

 

Mittelschüler aus Hirschau zeigten viel Interesse für das Ausbildungsangebot und die unterschiedlichen Berufsbilder eines Rohstoffunternehmens.
Der eine oder andere wird sich für den Standort Hirschau nach dem Schulabschluß bewerben wollen.

 

 

Im Anschluss daran wurden die Ausbildungswerkstätten besichtigt. Auszubildende demonstrierten Ausschnitte aus dem praktischen Ablauf ihrer Ausbildung zum Industriemechaniker und zum Elektroniker.

  

Ein Muss für alle zukünftigen Berufseinsteiger: Die Ausbildungswerkstätten für Metall - und Elektroberufe.

Den Abschluss bildete eine Fahrt mit dem Besucherfahrzeug „Kraz“ auf den Monte Kaolino – ein abenteuerliches Erlebnis mit einem außerordentlichen Blick über die Abbaugebiete.

 

Suche