Förderpreis für die MRS-Steuerung von Schiff EMIL

Der Halteraner Techniker Tobias Thies ist ausgezeichnet worden

Tobias Thies (Bildmitte) und Prof. Dr. Gustav Born (ganz rechts) bei der Verleihung des Förderpreises.

Bei Tobias Thies läuft beruflich momentan alles rund. Ende Mai hat er seine berufsbegleitende Weiterbildung zum Techniker erfolgreich abgeschlossen. Für seine Abschlussarbeit bekam er sogar einen Förderpreis der Fachschule für Technik des Max-Born-Berufskollegs in Recklinghausen. Der 25-Jährige arbeitet seit acht Jahren bei den Quarzwerken in Haltern, erst als Auszubildender, dann als Energieelektroniker und jetzt mit der Qualifikation zum frischgebackenen Techniker.EMIL ist ein kleines Saugschiff aus den 80er Jahren, das im Vorteich Sand aufsaugt, der bei der Aufbereitung nicht erfasst wurde. Diese verwertbaren Rückstände werden durch Schiff EMIL wieder dem Prozess zugeführt. Wie gesagt, das Saugschiff ist aus den 80ern und musste an heutige Produktionsabläufe angepasst werden. Hier kam Tobias Thies mit seinem Team aus Kommilitonen der Fachschule ins Spiel. In ihrer Abschlussarbeit entwickelten sie eine intelligente Steuerung, die mit den richtigen Zielkoordinaten und Förderparametern EMIL quasi ganz alleine den Sand aufsaugen lässt. Bei der Verleihung des Förderpreises war Prof. Dr. Gustav Born, Sohn des Nobelpreisträgers und Namensgebers des Berufskollegs Max Born, dabei.

Suche