Ein historischer Moment

Kaolin-Lagerstätte in Weliko Gadominez „angeritzt“

Am 15. Oktober wurde zum ersten Mal die Kaolin-Lagerstätte in Weliko Gadominez (Ukraine; Provinz Zythomir) „angeritzt“, d.h. die erste Kaolinroherde wurde entnommen. Bevor der industrielle Abbau dort beginnen kann, müssen noch der Mutterboden großflächig abgeräumt, ein Entwässerungssystem angelegt und die Abbaukonzeption umgesetzt werden.

Von rechts nach links:
Nanno van Delden, Geschäftsführer AKW Ukrainian Kaolin Company (UKC); Oleksandr Balabanov, Werkleiter Gluhivzi; Andriy Gordiyenko, Finanzmanager UKC; Viktor Radkovskyi und Oleksandr Zaichuk, zwei Löffelbaggerfahrer;
Dr. Otto Hieber (Mitte), zeigt die wertvolle Roherde; Oleksandr Tkachuk, Leiter Tagebau UKC; Mykola Zymbaliuk, Berater Lagerstätte Weliko Gadominez, und Olga Kulenko, Abteilung Recht UKC.

Suche