125 Jahre Kemmlitzer Kaolinwerke - ein Grund zum Feiern

Tag der offenen Tür im Werk übertraf alle Erwartungen - Bergbau begeistert!

 

 

 

 

 

 

(Bild links oben) Das Jubiläumsfest wurde eröffnet von Hans-Jürgen Miersch, Geschäftsführer der Kemmlitzer Kaolinwerke.
(Bild links unten) Schüler die Grundschule Neusornzig unterhielt die Besucher durch nette Singspiel-Einlagen. 
(Bild rechts) Die „Kemmlitzer Blasmusikanten“ spielten in der traditionsreichen Bergmannsuniform auf. (Foto: Sven Bartsch)

Anlässlich des 125jährigen Bestehens der Kemmlitzer Kaolinwerke öffnete am 6. Juli 2008 das Werk für seine Besucher die Tore. Zahlreiche Ehrengäste konnten zu diesem Jubiläumsfest begrüßt werden. Höhepunkte waren die Erlebnistouren zu den Tagebauen und die Betriebsführungen durch die Produktionsanlagen. Die große Resonanz zum Tag der offenen Tür zeigt das rege Interesse der Bevölkerung an der Entwicklung des Werkes. Die Veranstaltung war ein voller Erfolg: Bergbau begeistert!

 

(Bild links) Ein Safariwagen im Tagebau "Gröpendorf". (Bild Mitte) Betriebsführung am Tagebau „Schleben/Crellenhain“; von der Besucherplattform hat man einen wunderschönen Überblick über den Kaolinabbau und die angrenzenden Ortschaften. 
(Bild rechts) Ein Magnet für Kinder: Goldnuggets „schürfen“ auf dem Sandberg.

 

 

 

Die Ausstellung zum Kaolinabbau begeisterte Groß und Klein. (Foto: Sven Bartsch)
(Bild rechts oben) Kinder bemalten ihre ganz persönliche Keramiktasse mit wunderschönen Motiven. (Bild rechts unten) Flüssiger Keramikschlicker wird in eine Gipsform gegossen. Der Gips entzieht das Wasser, und an der Innenwand baut sich der Rohling auf.

Suche