Grundsteinlegung für unser neues Werk "Wostotschnyj"


Sieben Arbeitsplätze sind schon entstanden - rund 100 werden folgen

Am 09. Oktober fand in Ulyanowsk (Russland) die feierliche Grundsteinlegung für unser neues Werk „Wostotschnyj“ statt. Der Grundstein wurde durch unseren geschäftsführenden Gesellschafter Robert Lindemann-Berk und den 1. Stellvertretenden Gouverneur des Gebietes Ulyanowsk, Wladimir P. Kosin, gelegt. Nach „Balashejka“ wird hier bis 2009 unser zweites russisches Quarzsandwerk entstehen. Da wo heute noch unerschlossenes Gebiet vorzufinden ist, soll Mitte des nächsten Jahres der erste Rohsand gewonnen und spätestens im Juni 2009 aufbereiteter Quarzsand an Float- und Behälterglaskunden, die Glasfaserindustrie und in die Bauchemie ausgeliefert werden. Die ersten sieben Mitarbeiter haben dazu vor Ort, unter Leitung von Generaldirektor Rushan Ü. Hasjanow, ihre Arbeit zur Realisierung der ehrgeizigen Ziele aufgenommen. Wir planen, aus Wostotschnyj – nach einer Phase der Markteinführung – zunächst rund 700.000 Tonnen hochwertige Quarzsande zu verkaufen. So würden dann an dem neuen Standort etwa 100 neue Arbeitsplätze entstehen. 

   Zur Geschichte: Im Juni vergangenen Jahres konnte die Abbaukonzession für einen Lagerstättenbereich mit einer Reserve von 100 Millionen Tonnen Glassanden in Wostotschnyj ersteigert werden. Im Gebiet südlich von Ulyanowsk befinden sich die umfangreichsten Quarzsandvorkommen Russlands mit hochwertigen Produktqualitäten. So war es auch unser Ziel, hier mit einem Standort vertreten zu sein. Aktuelle Schwerpunkte der momentanen Arbeit sind die Erstellung des Rahmen- und Hauptbetriebsplans, sowie die Vorbereitung des Grubenaufschlusses. Parallel dazu laufen die Projektierung des Aufbereitungswerkes und die Verhandlungen mit den regionalen Versorgungsunternehmen zum Anschluss des zukünftigen Werksgeländes an das Gas-, Strom-, Wasser- und Abwassernetz. Ferner wird ein Eisenbahngleis zum kostenoptimalen Abtransport der Fertigprodukte zu verlegen sein. Wenn das Werk Wostotschnyj in Betrieb geht, werden die Quarzwerke unseren russischen Kunden neben Gießereisanden aus Balashejka auch qualitativ hochwertige Glassande anbieten können. In seiner Festansprache betonte Wladimir P. Kosin die Bedeutung der Quarzwerke-Investition für das Gebiet Ulyanowsk. Im Bestreben der Gebietsregierung, ein Zentrum der Glasindustrie zu bilden, sei dieser Schritt ein Meilenstein. Robert Lindemann-Berk hob in seiner Rede die wachsende Bedeutung des russischen Marktes hervor und versicherte, dass die Quarzwerke alles für eine schnelle Projektentwicklung tun werden.

Suche