Verheerender Brand im Werk Hohenbocka

 

Der schicksalsschwere Großbrand in Hohenbocka am 21. Dezember 2006 vernichtete in einer einzigen Nacht an diesem Standort die Aufbauarbeit eines ganzen Jahrzehnts. Dem umsichtigen Verhalten der Mitarbeiter ist es zu verdanken, dass niemand verletzt wurde; aber der Sachschaden wird auf eine zweistellige Millionenhöhe geschätzt. Natürlich wird der Ausfall von Hohenbocka deutliche Narben hinterlassen. Seit dem Tage des Unglücks haben wir jede Stunde genutzt, um den Wiederaufbau von Hohenbocka Schritt für Schritt vorzubereiten. Wir sind auf einem guten Weg, die Produktion im Laufe des Jahres 2008 wieder aufzunehmen. Alle notwendigen Weichen sind gestellt.

 

 

Suche