Investitionen in russisches Werk

Kaum ein Tag an dem in unseren Zeitungen nichts über die angespannte wirtschaftliche Lage in Russland steht. Und trotzdem investieren die Quarzwerke am Standort Uljanowsk, um die bereits sehr guten Qualitäten um ein Premiumsegment zu erweitern. Das Werk wurde als „Greenfield-Projekt“ in Silikatni (Region Uljanowsk, Russland) errichtet und 2012 in Betrieb genommen. Hierzu wurde auch das benachbarte Sandvorkommen „Wostotschnyj“ in einem Waldgebiet neu erschlossen.

Quarzwerke setzt darauf, Trockensandlagersich mit einer Qualitätsoffensive und zielgerichteten Maßnahmen zur Optimierung der Betriebskosten der rezessiven Marktsituation zu begegnen und den Kundenwünschen anzupassen. Das erarbeitete Restrukturierungsprogramm definiert drei Ziele: Erhöhung der nutzbaren Kapazität durch optimierte Produktionsprozesse, Erweiterung der Premiumproduktion (Stichwort: Premium+) und die weitere Qualifizierung der Mitarbeiter. Das Team von Uljanowsk ist enthusiastisch, den Betrieb mit diesem Schritt noch schlagkräftiger aufzustellen in einem weiterhin rauen Markt.
Suche
News
  • August 2015 I Otto-Lindemann-Straße eingeweiht
  • Am 25.-27. September ist European Minerals Day – Quarzwerke bietet verschiedene Führungen an
  • Juli 2015 I Kooperation mit der Biologischen Station Bonn/Rhein-Erft und dem LVR
  • Februar 2015 I HPF-Produkte verbessern Windenergieanlagen
  • Januar 2015 I Min2C: neue Gesellschaft in der Quarzwerke Gruppe