Veränderungen in der Ukraine  - Aufregung in Gluhivzi!

Ukraine DemoDie politischen Veränderungen in der Ukraine mit Ablösung des Präsidenten und Wahl einer neuen Regierung führten vorübergehend auch zu einer Instabilität der öf-fentlichen Ordnung, von der für kurze Zeit auch unser Werk in Gluhivzi betroffen war. Sogar deutsche Zeitungen haben hierüber berichtet. Ein „Völkisches Selbstverteidigungskomittee“, von dem wir nicht wirklich wissen, wer sich dahinter verbirgt, hat uns aufgefordert, einen Vertreter aus seiner Mitte in die Geschäftsführung der UKC aufzunehmen, um so die Kontrolle über das Unternehmen ausüben zu können.

Wir haben dies abgelehnt und fanden hierfür umgehend breite Unterstützung bei den neuen ukrainischen Politikern von Ministerpräsident Jazenjuk bis zum Bürgermeister des Dorfes Gluhivzi. Unsere Mitarbeiter standen loyal wie „ein Mann“ hinter der Firma und haben auch bei einem Protestmarsch (siehe Foto)  jede Einmischung von außen abgelehnt. Sie haben sich darüber gefreut, dass   Geschäftsführer Dr. Otto Hieber auch in diesen unruhigen Zeiten zu uns gekommen ist und uns geholfen hat, in zahlreichen Gesprächen die Probleme zu lösen.

So können wir sagen, dass der Spuk vorbei ist und wir alles im Griff haben. Wichtig ist, dass wir trotz aller Turbulenzen unsere Kunden weltweit zuverlässig versorgt haben und versorgen werden. Jetzt hoffen wir, dass die politische Krise zwischen der Ukraine und Russland nicht weiter eskaliert und unsere Geschäftsbeziehungen mit unseren zahlreichen russischen Kunden nicht belastet. Auch hieran arbeiten wir alle mit voller Kraft.

Andriy Gordiyenko

Suche