Junge Nachwuchs-Designer/innen sind eingeladen, ihre Ideen einem breiten Publikum zu präsentieren und so fachkundige Anerkennung für ihre kreative Arbeit zu erhalten.

Lassen Sie Ihre Kreativität leuchten!

Welche kreativen Einsatz- oder Anwendungsmöglichkeiten sehen Jungdesigner für den neu-entwickelten, nachleuchtenden Werkstoff SILGLOW®? Der Kreativität von Nachwuchs-Designern aus den Bereichen Produkt- und Industriedesign sind keine Grenzen gesetzt.

 

 

Denkbar sind Anwendungen sowohl aus dem Deko-Bereich wie auch dem Bereich der Sicherheitstechnik, beispielsweise stromunabhängige Beleuchtung, Lichtspeicherung etc... Ideen aus anderen Anwendungsbereichen sind gleichermaßen willkommen. Priorität haben die Aspekte Innovation, Design, Ästhetik und fertigungsgerechte Gestaltung.

 

 

SILGLOW®-Vorteile auf einen Blick:

 

  • hoch nachleuchtende körnige Produkte in zwei Farben
  • sehr hohe mechanische und thermische Stabilität
  • sehr hohe Abriebfestigkeit
  • geringe thermische Ausdehnung
  • hohe Transparenz
  • gute Umweltstabilität
  • universell einsetzbar

Nicht geeignet für Spritzguss und Extrusionsprozesse. Ausführliche technische Informationen finden Sie im Downloadbereich.

Attraktive Preise

1.     Platz:  4.000 EUR
2.     Platz:  1.000 EUR
3.     Platz:  1x Wacom Grafiktablet Cintiq 13HD
4.     Platz:  1x iPad 4G (64 GB)

 

Allen Teilnehmern wird die Möglichkeit zu einem Besuch der Quarzwerke GmbH in Frechen geboten.
An diesem Tag erhalten Sie einen Einblick in den Abbau und die Aufbereitung von mineralischen
Rohstoffen sowie die Leistungsfähigkeit der Produktentwicklung und Anwendungstechnik.
An- und Abreise- sowie Übernachtungskosten werden nicht erstattet.

Anmeldeschluss: 31. Oktober 2013

Anmeldeschluss:   31.10.2013  
Ende der Einreichungsfrist:   17.01.2014
Jurysitzung:   10.02.2014

Bitte beachten Sie die ausführlichen Teilnahmebedingungen und technischen Zusatzinformationen im Downloadbereich.

Bitte melden Sie sich hier an

Ausstellung

Die von der unabhängigen Expertenrunde ausgewählten Arbeiten werden auf dem HPF-Messestand im Rahmen der JEC Europe Composites Show 2014 in Paris ausgestellt.

 

Die fachkundige Jury

Karsten Bleymehl, Director Library & Materials Research, Material ConneXion Cologne studierte nach abgeschlossener Lehre (Maschinen und Systemtechnik) und dem Fachhochschulabschluss im Ingenieurwesen an der Hochschule der Bildenden Künste Saar Produkt-Design. In seiner Diplomarbeit zum Thema „Neue Materialien im Produktdesign“ beschäftigte er sich intensiv mit dem Einsatz neuer Materialien in der Produktentwicklung, im Design und der Architektur. Während seiner Arbeit in Italien mit Alessandro Mendini (Atelier Mendini, Mailand) sammelte er erste internationale Erfahrung. Seit der Eröffnung von Material ConneXion Cologne, im Januar 2005, leitet Herr Bleymehl die Abteilung Library & Materials Research.

Thomas Hentges, Geschäftsführer, coleo design GmbH, Köln studierte Produktdesign an der Fachhochschule in Aachen. Nach seinem Abschluss arbeitete er zusammen mit Prof. Luigi Colani an verschiedenen Projekten. 2005 wechselte er zu dem Stuttgarter Designbüro IPDD und betreute über vier Jahre in leitender Funktion Kunden aus  verschiedenen Branchen. Seit der Gründung von coleo design im Jahre 2009 ist er mit seinem achtköpfigen Team verantwortlich für das Produktdesign nationaler sowie internationaler Marken. Zu seinen Kunden gehören heute diverse Marktführer aus verschiedenen Konsumgüterbereichen.

Dr. Jörg Ulrich Zilles, Leiter F & E, HPF The Mineral Engineers, Quarzwerke GmbH schrieb nach seiner Ausbildung zum Chemisch-Technischen Assistenten und dem Studium der Chemie an der Universität Hamburg seine Dissertation zum Thema „Synthese und Struktur-Metatheseaktivitätsbeziehung von Wolfram- und Molybdäncarben-Komplexen“. Danach war er im Vertrieb, im Produkt- und Projekt-Management instrumenteller Grenzflächen-Analytik bei einem Hamburger Unternehmen beschäftigt, bevor er im Jahr 2004 zur Quarzwerke GmbH wechselte. Hier leitete er zunächst die Abteilung Produktentwicklung. Seit 2011 verantwortet er den Bereich Forschung und Entwicklung.

Kommunikation

Die Ergebnisse des Wettbewerbs werden unter Erwähnung des jeweiligen Designers in die Werbe- und Pressearbeit der Quarzwerke GmbH, Division HPF The Mineral Engineers, einbezogen.

Bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen im Downloadbereich.

 

 

 

Suche